Schließen

© StMWi

Video: So vielseitig ist die Münchener Gründerszene!

Für unsere erste Station der Gründerland Bayern Bustour ging es in die bayerische Landeshauptstadt! In München haben wir mit drei Gründerinnen und Gründern hinter die Kulissen der Gründerszene geschaut.

Der erste Halt: das Innovations- und Gründerzentrum Biotechnologie in Martinsried. Dort werden jungen Unternehmen aus dem Bereich BioTech Labor- und Büroräume, sowie Infrastrukturangebote bereitgestellt. Hier haben wir einen der Köpfe hinter Chromotek getroffen, die Managerin und Molekularbiologin Dr. Marion Jung. Zusammen mit ihrem Team entwickelt sie zellbasierte Assays aus Nano-Antikörpern aus Alpakablut, die als Hilfsmittel für die biomedizinische Forschung genutzt werden können. 

Im Anschluss ging es in das Gründerzentrum WERK1 zu Neolexon, wo die Gründerinnen und Sprachtherapeutinnen Hanna Jakob und Mona Späth den digitalen Fortschritt der Telemedizin vorantreiben. Mit ihrer Ausgründung am Institut für Phonetik und Sprachverarbeitung der Ludwig-Maximilians-Universität München haben die beiden eine Logopädie App für Patienten und Therapierende entwickelt. 

Den Abschluss unserer Station in München hat Chocolate³ gemacht. Hier haben uns der Gründer Benedikt Daschner und Computational Design Experte Simon Vorhammer digitale Prozessoptimierung von Schokolade aus dem 3D Drucker vorgestellt. Beide haben sich bei der Veranstaltung “Start-up trifft Handwerk” der HWK für München und Oberbayern kennengelernt und arbeiten seither gemeinsam daran, das Verfahren von Chocolate³ Gründer Benedikt noch einfacher zu gestalten. 

Mit Chromotek, Neolexon und Chocolate³ haben wir in München drei innovative Unternehmen getroffen, die zur Vielseitigkeit unseres Gründerlands beitragen.

Bleibt gespannt auf die weiteren Stopps unserer Gründerland Bayern Bustour! Mehr Informationen und regelmäßige Updates dazu findet ihr hier.