Gründerland Logo StMWi Wappen
Gründerland Header
 

Liebe Freundinnen und Freunde,

 

wir hoffen, ihr seid alle gesund und erholt ins neue Jahr gestartet! Wir freuen uns, mit euch 2021 voll durchzustarten und euch tatkräftig bei eurem Gründungsvorhaben und der Weiterentwicklung eures Betriebs zu unterstützen. Als Motivationsschub haben wir euch die Erfolgsgeschichte des Start-ups IRUBIS in den Newsletter gepackt. Außerdem gibt es zwei neue Förderprogramme sowie spannende Veranstaltungen zum Weiterbilden und Netzwerken.

 

Um keine Neuigkeiten mehr zu verpassen, folgt uns doch auch auf Facebook und LinkedIn!

 

 
Blick ins Gründerland
 

Erfolgsgeschichte IRUBIS: Ein Messsystem für die Überwachung von Bioprozessen

 

Was tun, wenn die ursprüngliche Geschäftsidee nicht fliegt? 2017 hat Anja Müller mit ihren Kollegen Alexander Geißler und Lorenz Sykora IRUBIS gegründet. Die Vision: die Entwicklung eines Blutschnelltests für die Detektion von Krankheiten wie Krebs oder Malaria. Heute sind Ziel und Geschäftsmodell ein anderes. Mit uns hat die Gründerin über den Wechsel ihrer Strategie, die Herausforderungen in der Entwicklung von Hardwarelösungen und ihren Gewinn der begehrten EU-Förderung Horizon 2020 gesprochen. Das ganze Interview lest ihr hier.

 

 

„Ois Easy“: Start-up Zeus Scooters startet erfolgreich in Würzburg

 

Von Irland nach Würzburg ging es im vergangenen Jahr für das Start-up Zeus Scooters. Nachdem im Oktober die ersten Elektroroller durch die unterfränkische Metropole fuhren, eröffnete der Mobilitätspionier im November auch ein Geschäfts- und Innovationshub im digitalen Gründerzentrum am Hubland. Unterstützung erhielt das junge Unternehmen dabei durch das Programm “Ois Easy Start-up Landing Package”, das von Invest in Bavaria zur Ansiedlung von internationalen Start-ups im deutschen und europäischen Raum ins Leben gerufen wurde. Mehr Informationen rund um das “Ois Easy”-Programm gibt es bei Invest in Bavaria.

 

 

Grüne Ideen gesucht: Zwei neue Förderprogramme gestartet

 

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat den Start zwei neuer Förderprogramme bekannt gegeben. Gesucht werden innovative Konzepte rund um den urbanen Gartenbau sowie Ideen zur Vermeidung von Kunststoffverpackungen in der Lebensmittelkette. Bist du mit deinem Start-up in einem dieser Bereiche tätig? Dann nutze den Förderaufruf und reiche deine Projektskizzen für die Weiterentwicklung der Kreislaufwirtschaft und Optimierung von Verpackungslösungen bis zum 18. März ein. Projektideen für den urbanen Gartenbau können bis zum 26. März eingeschickt werden. Mehr zu den Förderprogrammen gibt es hier.

 

 

Seminarreihe “Künstliche Intelligenz” online zum Abruf verfügbar

 

Künstliche Intelligenz gehört zu den großen digitalen Schlüsseltechnologien, von der viele Unternehmen profitieren können. Aus diesem Grund veranstaltete die IHK München und Oberbayern im vergangenen Jahr eine Online-Seminarreihe, um kleineren und mittleren Unternehmen den Einstieg in das Thema Künstliche Intelligenz zu ermöglichen. Die Videos zu den fünf Seminaren sind nun frei online verfügbar. Hier geht es zu den Aufzeichnungen.

 

 

Erklärvideo „Gründen im Nebenerwerb“

 

Jedes Jahr gründen hunderttausende Menschen im Nebenerwerb. Heißt: Die Existenzgründer starten erst einmal klein für einige Stunden pro Woche, während sie zusätzlich noch als Angestellte ihr Geld verdienen. So lässt sich etwas Neues ausprobieren, ohne direkt auf volles Risiko zu gehen. Aber worauf muss man achten, wenn man neben seiner Gründung noch eine Festanstellung hat? Antworten gibt das Erklärvideo der IHK München und Oberbayern.

 

 
Events & Wettbewerbe
 

Open Innovation Lounge

 

Du willst wissen, wie du dein Start-up oder Betrieb mit innovativen Impulsen fit für die Zukunft machen kannst? Dann melde dich zur Open Innovation Lounge am 21. Januar an. Beim Online-Event von German Entrepreneurship erwarten dich Vorträge rund um Open Innovation sowie die Möglichkeit dein Netzwerk zu erweitern. Hier gibt es mehr Infos.

 

 

Bayerischer Digitalpreis

 

Die Digitalisierung ist eine große Chance für alle Lebensbereiche, aber für viele Menschen bedeutet sie noch immer eine große Herausforderung. Deshalb steht das Thema “Digitale Teilhabe” im Mittelpunkt des diesjährigen Bayerischen Digitalpreis, der vom Bayerischen Staatsministerium für Digitales ausgelobt wird. Interessierte können sich mit ihrem Projekt und einem kurzen Video noch bis zum 31. Januar bewerben. Mehr über den Digitalpreis erfahrt ihr hier.

 

 

Gründerpreis Schweinfurt 2021

 

Die Stadt Schweinfurt und der Landkreis Schweinfurt vergeben dieses Jahr zum dritten Mal den Gründerpreis Schweinfurt. Mit dem Preis soll der Mut zur Selbstständigkeit ausgezeichnet und die Aufmerksamkeit für die regionale Gründerszene gestärkt werden. Insgesamt ist ein Preisgeld von 10.000 Euro ausgelobt. Die Bewerbungsfrist endet am 29. Januar. Mehr Informationen zur Anmeldung und den Teilnahmebedingungen gibt es hier.

 

 

Besser starten virtuell

 

Hilfreiche Tipps für die Startphase bieten die virtuellen Informations- und Orientierungsgespräche, die das Digitale Zentrum Schwaben anbietet. Bei “Besser starten virtuell” können sich junge Unternehmer, die eine Geschäftsidee im Bereich Digitalisierung haben, zu einem individuellen und kostenfreien Einzelgespräch anmelden. Mehr Informationen gibt es auf der Website des DZ.S.

 

 
Gründerland Dreieck
Was sonst noch passiert
 
Neuigkeiten
 
 
Veranstaltungen
 
 
Fragen oder Anregungen zum Newsletter?
Wir freuen uns über Interesse und Rückmeldung an info@gruenderland.bayern
 
 

Herausgeber:

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

Prinzregentenstraße 28

80538 München

www.stmwi.bayern.de

 
 
© Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie
Über den folgenden Link können Sie den Newsletter wieder abmelden.
Newsletter abbestellen
Folgen Sie uns
  Facebook FacebookLinkedIn LinkedInInstagram Instagram  
 
 
  Impressum Kontakt Datenschutz