Schließen

Würzburger Unternehmen va-Q-tec investiert in Fürther Start-up ING3D

Der Wettbewerbssieger des Businessplan Wettbewerb Nordbayern 2000 investiert in den diesjährigen Gewinner

Die va-Q-tec AG, Pionier für hocheffiziente Produkte und Lösungen im Bereich der thermischen Super-Isolation und temperaturkontrollierten Logistik, hat in das Fürther 3D-Druck Start-up ING3D investiert. Zusammen mit einem Hamburger Co-Investor stellte va-Q-tec dem jungen Unternehmen eine siebenstellige Summe zur Verfügung. Das Investment ermöglicht die rein mineralische Serienproduktion neuartiger 3D-gedruckter Dämm- und Filterstoffe.

ING3D hatte dieses Jahr den Businessplan Wettbewerb Nordbayern gewonnen. Damit tritt das Start-up in die Fußstapfen von va-Q-tec, das selbst im Jahre 2000 den Hochschul-Gründerpreis des Businessplan Wettbewerb Nordbayern für sich entscheiden konnte. Durch die Teilnahme an den Bayerischen Businessplan Wettbewerben erhalten innovative Startups mehrfach Feedback von erfahrenen Experten und können so ihre Geschäftspläne auf eine solide Grundlage stellen, um dann langfristig zu wachsen.

Die Zusammenarbeit von va-Q-tec und ING3D ist vielversprechend: Die Kombination der innovativen Herstellungsverfahren und Produkte der beiden Unternehmen ermöglicht den ersten 3D-gedruckten keramischen Dämmstoff. 

Damit wollen die beiden Unternehmen eine neue Ära beim Thema Hochleistungs-Isolation einläuten. Neben der gemeinsamen Entwicklung von Hochtemperatur-Dämmstoffen mit va-Q-tec wollen die ING3D-Gründer die Mittel aus dem Investment nun nutzen, um die Produktionskapazität auf Industriemaßstab zu heben. So wollen sie den Prototypen ihrer 3D-Druckanlage um eine größere und schnellere Pilotanlage erweitern.

Dr. Carsten Rudolph, Geschäftsführer von BayStartUP, über die Kooperation von va-Q-tec und ING3D: „Ich bin begeistert zu sehen, wie hier zwei „Startup-Generationen“ zusammenarbeiten. Ähnliche Investmentstrukturen sehen wir im Silicon Valley schon seit langem und ich bin überzeugt, dass das auch bei uns sehr Erfolg versprechend ist. Gerade die noch recht frische Kenntnis typischer Startup-Entwicklungen auf der Seite des „Großen“ hat einfach unschätzbare Vorteile!“

Ein Grundbaustein im va-Q-tec-Produktportfolio sind so genannte Vakuum-Isolationspaneele (VIPs), die bis zu zehnmal besser dämmen als herkömmliche Materialen. Durch ihre optimalen Isolationseigenschaften werden sie zumeist dort verwendet, wo trotz geringen Platzangebots sehr gut gedämmt werden muss. Die ING3D-Technologie ergänzt diese Produkte: Mit der von ING3D entwickelten 3D-Drucktechnik ist es möglich, extrem leichte, nicht brennbare und beliebig geformte Leichtmaterialien herzustellen.