Schmuckbild

Start?Zuschuss!: Das sind die Gewinner der 14. Wettbewerbsphase

Mit der aktuellen Phase des Förderprogramms setzt das Bayerische Wirtschaftsministerium seine Unterstützung von Gründungsvorhaben im Bereich Digitalisierung fort. Zu den Gewinnern gehören 36 technologieorientierte Start-ups aus ganz Bayern.

Die Gewinner der 14. Runde des Förderprogramms Start?Zuschuss! stehen fest! Mit insgesamt 36 Start-ups aus verschiedenen Regionen des Freistaats fördert das Bayerische Wirtschaftsministerium erneut junge Unternehmen. 

Auch in dieser Runde hatte es die Jury aus Experten nicht leicht: Aus mehr als 100 Einreichungen konnte die Jury diejenigen mit besonders innovativen und zukunftsfähigen Geschäftsmodellen auswählen. Start?Zuschuss! richtet sich an technologieorientierte Start-ups aus dem Bereich Digitalisierung, deren Gründung maximal zwei Jahre zurückliegt. Ziel des Förderprogramms ist es, jungen und innovativen Unternehmen aus Bayern bei der Etablierung am Markt zu helfen. Die Gewinner erhalten einen finanziellen Zuschuss von bis zu 36.000 Euro für die Bewältigung ihrer Anlaufkosten.

Die Gewinner der aktuellen Phase sind Start-ups, deren Innovationen auf unterschiedlichen Feldern Anwendung finden: von erneuerbaren Energien über Lösungen im Bereich Industrie 4.0 bis hin zu Apps für den Alltag.

Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger gratuliert den Gewinnern: “Bayern ist reich an jungen, kreativen und innovativen Köpfen. Wir glauben an neue Geschäftsideen. Daher unterstützen wir gezielt Neugründungen mit einer Anschubfinanzierung.” 

Folgende Start-ups aus ganz Bayern erhalten die Start?Zuschuss! Förderung:

Zentur.io (Externer Link) , 3R Technologies, molab.ai (Externer Link) , OMIND platform (Externer Link) , Metarina (Externer Link) , ExoMatter (Externer Link) , AVES Reality (Externer Link) , Botiguard, Justt, i-flow (Externer Link) , flint good gaming, Synsor.ai (Externer Link) , OmicsChart (Externer Link) , Kertos (Externer Link) , cirqus (Externer Link) , proband15 (Externer Link) , schuldlos (Externer Link) , SUMM AI (Externer Link) , Quasara (Externer Link) , HOSCOM - Hospitality Communication (Externer Link) , Digital Training and Therapy (Externer Link) , Kasuria (Externer Link) , maris digital, Re-Tire - Babsek, Elflein, Hamann (Externer Link) , screenery (Externer Link) , Myriad (Externer Link) , vebasoft (Externer Link) , GoMoBie Finance, SPHEROID Technologies (Externer Link) , dissecto (Externer Link) , Merops IT (Externer Link) , avanera (Externer Link) , Lemvos (Externer Link) , Flowsight (Externer Link) , ECHO PRM (Externer Link) und Second To None.

Ab dem 18. November bis zum 8. Januar 2023 können sich Gründerinnen und Gründer aus Bayern erneut für das Förderprogramm bewerben – dann startet die 15. Wettbewerbsrunde. Mehr Infos zum Programm gibt es hier (Externer Link) .