Schmuckbild

Start?Zuschuss!: Das sind die Gewinner der 13. Wettbewerbsphase

Mit der aktuellen Phase des Förderprogramms setzt das Bayerische Wirtschaftsministerium seine Unterstützung von Gründungsvorhaben im Bereich Digitalisierung fort. Zu den Gewinnern gehören 36 technologieorientierte Start-ups aus ganz Bayern.

Die Gewinner der 13. Runde des Förderprogramms Start?Zuschuss! (Externer Link) stehen fest! Mit insgesamt 36 Start-ups aus verschiedenen Regionen des Freistaates fördert das Bayerische Wirtschaftsministerium noch mehr junge Unternehmen als in den vorangegangenen Wettbewerbsphasen.

Auch in dieser Runde hatte es die Jury aus Experten nicht leicht: Aus insgesamt 127 eingereichten Bewerbungen konnte die Jury diejenigen mit besonders innovativen und zukunftsfähigen Geschäftsmodellen auswählen. Start?Zuschuss! richtet sich an technologieorientierte Start-ups aus dem Bereich Digitalisierung, deren Gründung maximal zwei Jahre zurückliegt. Ziel des Förderprogramms ist es, jungen und innovativen Unternehmen aus Bayern bei der Etablierung am Markt zu helfen. Die Gewinner erhalten einen finanziellen Zuschuss von bis zu 36.000 Euro für die Bewältigung ihrer Anlaufkosten.

Die Gewinner der aktuellen Phase sind Start-ups, deren Innovationen auf unterschiedlichsten Feldern Anwendung finden: von Medizintechnik und Digital Health über Logistik bis hin zu erneuerbaren Energien.

Folgende Start-ups aus ganz Bayern erhalten die Start?Zuschuss! Förderung:

Raya Diagnostics GmbH (Externer Link) (Gauting), Cargodian GmbH (Externer Link) (Rohrdorf), ipipapa GmbH (Externer Link) (Grünwald), heynannyly GmbH (Externer Link) (Unterföhring), Noelia Gonzalez Vila und Florian Huber GbR (Externer Link) (Joy and Meal) (Garmisch-Partenkirchen), Characteristics Matter UG (Externer Link) (Petershausen), Angsa Robotics GmbH (Externer Link) (Gilching) sowie cureVision GmbH (Externer Link) , Elixion Medical GmbH (Externer Link) , TEZOR Germany Management UG (Externer Link) , Lesido GmbH (Externer Link) , Treesense GmbH (Externer Link) , hey circle GmbH (Externer Link) , deepeye Medical GmbH (Externer Link) , Rekrutados GbR (Externer Link) , numi solutions GmbH (Externer Link) , Exonode UG (Externer Link) , PHIO scientific GmbH (Externer Link) , InformMe GmbH (Externer Link) , OONIQUE GmbH (Externer Link) und GRECO & HOPPE & RUDAT GbR (Externer Link) (Lancie) aus München, CONROO GmbH (Externer Link) und oculai GmbH (Externer Link) aus Nürnberg, arfinity GmbH (Externer Link) (Fürth), Calypso Ventures GmbH (Externer Link) (Würzburg), summetix GmbH (Externer Link) (Aschaffenburg), DABCONS UG (Externer Link) (NICERecs) (Lohr a. Main), Web Inclusion GmbH (Externer Link) (Margetshöchheim), Wattify GmbH (Externer Link) (Amberg), Densilia GmbH (Externer Link) , TRICLI GmbH (Externer Link) , alitiq GbR (Externer Link) und Charge at Friends GmbH (Externer Link) aus Augsburg, SpeedLetiX GmbH (Externer Link) (Memmingen), FLECS Technologies GmbH (Externer Link) (Friesenried), Blomann & Schlimok UG (Externer Link) (Letan Leseapp) (Buchdorf).

Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger gratuliert den Gewinnern: “Wir haben in dieser Runde mehr Start-ups in einem Wettbewerb gefördert als je zuvor. Die vielen Bewerbungen sind ein starkes Zeichen für den bayerischen Gründergeist. Ich wünsche den jungen Unternehmerinnen und Unternehmern viel Erfolg bei der Umsetzung ihrer Ideen. Bayerns Wirtschaft braucht euch.“

Ab dem 6. Mai 2022 haben Gründerinnen und Gründer aus Bayern erneut die Chance, sich für das Förderprogramm zu bewerben, dann startet der 14. Wettbewerb. Mehr Infos zum Programm gibt es hier (Externer Link) .