Schmuckbild

Start-up-Contest der Länder: Für die Logistik und Mobilität von morgen

Jetzt bewerben als Start-up-Kandidat für Bayern!

Im Rahmen des „Deutschlandweiten Tags für Start-ups in Logistik & Mobilität“ (Externer Link) (26.-27.Oktober 2021, Frankfurt & Online) hat das House of Logistics & Mobility (Externer Link) (HOLM) den Start-up-Contest der Länder ins Leben gerufen. Angelehnt an das Format des Eurovision Song Contest treten Early-Stage Start-ups aus den Bundesländern gegeneinander an, um in einem unterhaltsamen Wettbewerb die spannendste Idee, das vielversprechendste Produkt oder die beste Lösung im Bereich Logistik & Mobilität zu küren.

Es wird noch ein Start-up-Kandidat für das Bundesland Bayern gesucht. Hast du ein Start-up im Bereich Logistik und Mobilität? Dann bewirb dich bis zum 20. August und stelle dich und dein Start-up mit einer kurzen Bewerbung (1 DIN A 4 Seite: wer seid ihr und was macht ihr?) vor und schicke sie an startups@frankfurt-holm.de!

Start-ups können sich vor und während der Veranstaltung über die Ländergrenzen hinaus präsentieren und ihre Idee sichtbar machen. Sie lernen in einem lockeren Rahmen Gleichgesinnte aus anderen Ökosystemen kennen und bauen ihr Netzwerk überregional aus. Die bundesweite Aktion stärkt das Netzwerk zwischen den Start-up-Förderungen der Länder und bereitet den Boden für zukünftige Kooperationen.

Wenn dein Start-up ausgewählt wird, trittst du gegen die Start-ups der anderen Bundesländer an. Im Vorfeld präsentiert sich jedes Unternehmen mit einem 2-3-minütigen Video. Durch ein 2-wöchiges Online-Voting werden sechs Finalisten ermittelt, die während des „Tags für Start-ups in Logistik & Mobilität“ live pitchen dürfen. Der Gewinner wird durch eine gleichberechtigte Kombination aus Zuschauer- und Juryvoting gekürt. Es winken ein Preisgeld, eine Pressekampagne sowie Zugang zum HOLM Netzwerk.