Schmuckbild

Start-up Accelerator nowtonext geht in die dritte Runde

Gründerinnen und Gründer mit digitalem Geschäftsmodell können sich noch bis zum 29. November für das Accelerator-Programm bewerben.

In sechs Monaten die eigene Geschäftsidee gemeinsam mit Expertinnen und Experten weiterentwickeln und das Netzwerk erweitern – das geht mit dem Accelerator nowtonext (Externer Link) . Das kostenfreie Intensivprogramm geht in die dritte Runde und richtet sich an Gründungsteams mit einem digitalen Geschäftsmodell. Das Programm ist ein Angebot des Digitalen Zentrums Schwaben (Externer Link) (DZ.S) in Augsburg. Start-ups können sich hier (Externer Link) bis zum 29. November für die dritte Runde bewerben. Der nowtonext Accelerator unterstützt die Gründungsteams mit kostenfreien Arbeitsplätzen, Coachings, Workshops, Sichtbarkeit, einem Finanzierungsnetzwerk und erfahrenen Mentorinnen und Mentoren.

Auch Teams außerhalb der Region Augsburg sind willkommen. Bei der Auswahl zählt vor allem der Gesamteindruck des Gründungsteams und Kriterien wie die technologische Innovationsstärke, die Qualität des Geschäftsmodells und das Marktumfeld des Vorhabens.

„Dabei ist uns besonders wichtig, ein umfassendes Bild von der Geschäftsidee selbst zu bekommen, aber vor allem auch die Gründungsteams ganz persönlich im Austausch kennen zu lernen. Toll zu sehen ist, wenn die Jury auch im persönlichen Austausch vom Geschäftsmodell überzeugt werden kann und die Gründerinnen und Gründer mit funkelnden Augen für ihre Idee einstehen“, so Tobias Seemiller, Projekt und Accelerator Manager im Digitalen Zentrum Schwaben.

Die Teams, Alumnis, Mentorinnen und Mentoren sowie die Partner und Jury des Programms bilden den Kern der nowtonext Community mit derzeit rund 30 Personen. Zu den aktuellen nowtonext Mentoren gehören: Linda Mayr und Sascha Schütz – Gründungsteam der Planstack (Externer Link) GmbH, Dr. Thomas Eisenbarth – Gründer der makandra (Externer Link) GmbH, Dr. Michael Faath & Benjamin Wöhrl – Gründer der Conntac (Externer Link) GmbH , Sabine Erlebach – Geschäftsführerin der datac Kommunikationssysteme (Externer Link) GmbH, Christoph von Külmer – Gründer der Sportbrain Entertainment (Externer Link) GmbH und Robert Freudenreich – Gründer der Secomba (Externer Link) GmbH.