Schließen

Oberbayerisches Start-up gewinnt Innovationspreis für Klima und Umwelt

Mit künstlicher Intelligenz zum Klimaschutz beitragen? Und wie! Das Puchheimer Unternehmen Gerotor GmbH hat für seine Innovationen im Bereich Energie Management den Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt 2020 in der Kategorie “Prozessinnovationen für den Klimaschutz” gewonnen.

Die von Gerotor entwickelten Systeme basieren auf einer Schwungmassenspeicher-Technologie und sind eine Weltneuheit im Industriebereich. Ziel ist es, die Energieeffizienz industrieller Anwendungen zu steigern und so einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Inspiriert hatte die Gründer dabei die Formel: „Wir haben die Grundidee weiterentwickelt und so auch für verschiedenste Anwen​dungsbereiche in industriellen Produktionsprozessen zugänglich gemacht. Dort ​erzielen wir in Einzelfällen bis zu 50 % Energieeinsparung und reduzieren die ​Spitzenlast um bis zu 75 % bei bestimmten Maschinen. Das senkt nicht nur die ​Stromkosten erheblich, sondern auch die CO2 Emissionen,“ erklärt Dominik Weigl, ​Geschäftsführer der Gerotor GmbH.​ Mehr Informationen über das Unternehmen und die Funktionsweise der Technologie gibt es hier. Das Preisträgervideo könnt Ihr euch hier ansehen.