Schließen

Userlane-Gründer Felix Eichler, Hartmut Hahn und Kajetan Uhlig (v.l.) ©Userlane

Münchner Start-up Userlane sichert sich 10 Millionen Euro in Finanzierungsrunde

In einer Series-B-Finanzierungsrunde erhielt das Münchner Start-up Userlane eine Investition von 10 Millionen Euro.

Userlane stellt Unternehmen ein Navigationssystem für Software zur Verfügung, das es Anwendern erlaubt, jede Software ohne Einarbeitungszeit sofort zu verstehen und zu bedienen. Indem Nutzer durch ihre eigenen Aktionen lernen, wie sie Aufgaben innerhalb der Software-Plattform erledigen können, erhöht sich die Akzeptanz der Software beim Nutzer. Zu den Kunden des Münchner Unternehmens zählen unter anderem Celonis, Beiersdorf und Linde.

Mit der Kapitalspritze möchte Userlane seine Expansion und seine die Produktentwicklung beschleunigen

Das Münchener Startup will in den nächsten 12 Monaten mit der Wachstumsfinanzierung die Expansion in Europa und den USA vorantreiben. Angeführt wurde die Finanzierungsrunde von Five Elms Capital, die sich auf Investitionen in B2B-Softwareunternehmen fokussieren. Weitere Kapitalgeber sind Capnamic, der High-Tech Gründerfonds (HTGF) und der main incubator.

"Mit dieser neuen Investition sind wir in der Lage, unsere internationale Präsenz auszubauen und unsere Produkt-Roadmap zu beschleunigen, während wir unseren Kunden über verschiedene Märkte und Zeitzonen hinweg optimalen Support bieten können", so Hartmut Hahn, CEO von Userlane.

Joe Onofrio, Partner bei Five Elms Capital, ergänzt: "Der Bedarf an Lösungen für die digitale Software-Einführung wächst exponentiell, da Unternehmen immer mehr Anwendungen einsetzen, um eine zunehmend komplexe und örtlich verstreute Belegschaft zu verwalten. Hartmut und sein Team haben eine äußerst talentierte Mannschaft zusammengebracht, eine unglaubliche Kultur gefördert und ein beeindruckendes Produkt entwickelt und das alles mit begrenzten Ressourcen. Wir freuen uns, dem Unternehmen dabei zu helfen, auf dem Fundament des Erfolgs aufzubauen und seine Präsenz auf dem US-Markt deutlich zu erhöhen".