Schmuckbild

Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger mit den Vertretern aller drei Preisträger. Quelle: StMWi

Energiewende: Aiwanger ehrt Gewinnerteams des Wettbewerbs Energie Start-up Bayern 2022

Gleich drei Start-ups aus Bayern wurden kürzlich vom Bayerischen Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger im Rahmen des Energie-Wettbewerbs für ihre Konzepte zur Sicherung einer zukünftigen Energieversorgung ausgezeichnet. Die Ehrung der Gewinner erfolgte auf der Startup Demo Night von BayStartUP.

blueFLUX Energy, Reverion und Numbat – so lauten die Namen der Sieger des diesjährigen Energie Start-up Bayern Wettbewerbs, welche auf der Startup Demo Night gekürt wurden. Mit innovativen Konzepten, die zu einer sicheren, bezahlbaren und nachhaltigen Energieversorgung beitragen, konnten sich die jungen bayerischen Unternehmen im Wettbewerb durchsetzen – und das gegen 38 weitere Bewerber. Während blueFLUX Energy aus Peißenberg mit der Produktion von grünem, regional erzeugtem Wasserstoff durch regionale Bioabfall- & Klärschlammverwertung punkten konnte, überzeugte Reverion mit der Entwicklung eines containerbasierten Kraftwerks für Biogas. Ebenso zukunftsfähig ist die Idee des Teams um Numbat: Das drittplatzierte Start-up hat einen nachhaltigen Batteriespeicher mit integrierter Schnellladesäule entwickelt, welcher sich mit Ökostrom auflädt und eine Kapazität von 200 kWh hat.

Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger zeichnete die Gewinnerteams persönlich auf der Startup Demo Night aus. Vor Ort betonte er die Bedeutung des Wettbewerbs und der innovativen Ideen im Kontext der Energiewende: “Wir wollen fossile Brennstoffe so weit wie möglich auf erneuerbare Energien umstellen. Dafür brauchen wir auch neue und innovative Konzepte aus unserer Start-up Szene. Ich freue mich deshalb sehr über die drei Gewinner und ihre Geschäftsmodelle. Sie haben uns mit ihrer Expertise voll überzeugt.”

Der Wettbewerb Energie Start-up Bayern wird jährlich veranstaltet und ist eine gemeinsame Initiative des Bayerischen Wirtschaftsministeriums, der Bayern Innovativ GmbH mit dem Zentrum Digitalisierung.Bayern (ZD.B), der BayStartUp GmbH sowie der Bayernwerk AG, des Verbands der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft (VBEW) und der Verbund AG.