Schmuckbild

EIT Food, Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft und Siemens initiieren europaweiten Agtech-Wettbewerb

Jetzt bewerben!

Das Europäische Innovations- und Technologieinstitut (Externer Link) (EIT Food), die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (Externer Link) (LfL) und der Siemens Technopark Ruhstorf (Externer Link) als Sponsor suchen Start-ups, die ihre digitalen, nachhaltigen Agrar-Projekte weiterentwickeln wollen. Dafür haben sie einen gemeinsamen, europaweiten Agtech-Wettbewerb initiiert: Digitale Landwirtschaft für nachhaltige Ernährungssysteme – eine EIT Food und LfL Challenge powered by Siemens.

Die Challenge richtet sich an Start-ups und junge Agrarunternehmen aus ganz Europa, deren Projekte darauf abzielen, chemisch-synthetische Pflanzenschutz- und Düngemittel maßgeblich zu reduzieren. Die Bewerbungsphase geht vom 24. September bis 30. Oktober 2021, daran schließt sich eine Evaluierungsphase an, in der drei Teams für die Teilnahme an der Challenge ausgewählt werden. Der offizielle Startschuss mit den ausgewählten Teilnehmerinnen und Teilnehmern, Fachpublikum und Medien findet im Januar 2022 im Technopark Ruhstorf statt, wie auch der Abschluss der Challenge Mitte kommenden Jahres. Begleitet wird der Wettbewerb zudem von einer Reihe an Fachveranstaltungen und Aktivitäten vor Ort.

„Mit der Challenge leisten wir gemeinsam mit der LfL und Siemens unseren Beitrag, damit Agtech-Start-ups ihre digitalen, nachhaltigen Projekte möglichst schnell auf die Felder bringen können”, sagt Georg Schirrmacher, Geschäftsführer EIT Food. „Die Teilnehmenden erhalten Zugang zu Testflächen, Know-how, modernen Arbeitsräumen und profitieren von unserem einzigartigen EIT Food-Innovationsnetzwerk mit Kontakten zu relevanten Agtech-Playerinnen- und Playern. Zusätzlich gibt es 2.000 Euro Reisekostenzuschuss und die Chance auf 10.000 Euro Preisgeld“, ergänzt Schirrmacher.

Das niederbayerische Dorf Ruhstorf a.d. Rott soll langfristig als ein Zentrum für die Entwicklung digitaler Lösungen für die Landwirtschaft aufgebaut werden, mit dem Siemens Technopark Ruhstorf als wichtigem Standort. Niederbayern ist mit über 25.000 landwirtschaftlichen Betrieben eine der bedeutendsten Agrarregionen in Bayern. In Ruhstorf a.d. Rott unterhält die LfL seit mehreren Jahren einen Standort, der dieses Jahr im Siemens Technopark Ruhstorf, einem für Industrie- und Gewerbeunternehmen unterschiedlicher Branchen offenen Innovationsstandort, erweitert wird. Dem Standort Ruhstorf eröffnet die Challenge unter anderem die Chance, junge Unternehmen aus einem Zukunfts- und Wachstumsbereich für die Ansiedlung zu gewinnen und so den Strukturwandel in der Region aktiv zu gestalten.

Hier (Externer Link) erhalten Interessierte mehr Informationen zur Challenge. Zum Bewerbungsbogen geht es hier (Externer Link) .