Schließen

Deep Drone Challenge

Airbus und brigkAIR suchen Teilnehmende für einen Hindernisparcour für Drohnen – Bewerbungsschluss ist der 11. Oktober!

Europa’s größtes Luftfahrtunternehmen Airbus und der Start-up Inkubator brigkAIR suchen nach interessierten Teilnehmenden für einen Wettbewerb im Bereich Drohnen-Technologie in Ingolstadt. Die “Deep Drone Challenge” soll die Entwicklung innovativer Drohnen-Anwendungen beschleunigen und neue Ansätze ermöglichen. Interdisziplinäre Teams aus den Bereichen Luftfahrt, künstliche Intelligenz und Robotik können ihre Drohnen einer Expertenjury präsentieren und Preisgelder von bis zu 50.000 Euro gewinnen.

Im Rahmen des Wettbewerbs haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich für einen von zwei Challenge-Schwerpunkten zu entscheiden. Der erste Schwerpunkt, ‘The Drone Bot’, beschäftigt sich mit Spracherkennung- und Steuerung. Ziel ist es, dass die Drohne eine komplexe Flugroute inklusive unerwarteter Hindernisse meistert und dabei nur mittels Sprachbefehle gesteuert wird. Der zweite Schwerpunkt, ‘The Pathfinder’, ist im Bereich des autonomen Fliegens angesiedelt. Hier soll eine autonom fliegende Drohne einen schwierigen Parcours möglichst schnell bewältigen und sich dabei nicht von plötzlichen Hindernissen und Spezialeffekten beirren lassen. Für die Aufgaben beider Schwerpunkte gelten Parameter wie Präzision, Flugzeit und Neuheit als Bewertungsgrundlagen.

Noch bis zum 11. Oktober können sich interessierte Studierende, Hobby-Erfinder oder Profis für die “Deep Drone Challenge” bewerben. Voraussetzung ist, dass die Teilnehmenden einen Wohnsitz in Deutschland haben und volljährig sind. Die Anmeldung zum kostenfreien Wettbewerb ist hier möglich.