Schmuckbild

Businessplan Wettbewerbe München und Nordbayern – die Sieger der Phase 2 stehen fest

BayStartUP kürt im Rahmen der Businessplan Wettbewerbe München und Nordbayern jeweils fünf Gewinner Start-ups

München

Die fünf Sieger aus Phase 2 im Münchener Businessplan Wettbewerb 2021 stehen fest. Den ersten Platz belegt Invitris: Das Startup entwickelt mittels einer Plattform-Technologie Therapien gegen antibiotikaresistente Infektionen. Filics auf Platz 2 arbeitet an einem fahrerlosen, digitalen Transportsystem für den Logistikbereich. Den dritten Platz erreicht emocean mit seinem Echtzeit-"Betriebssystem" für Industrial-IoT-Anwendungen. Platz 4 geht an das FinTech-Startup Divizend, Platz 5 an Knowron mit einem digitalen Assistenten für Servicetechniker im Maschinen- und Anlagenbau. Die Gewinner erhielten neben schriftlichem Expertenfeedback von Unternehmern und Investoren Siegerprämien in Höhe von insgesamt 9.000 Euro. Langjähriger Partner von BayStartUP und Sponsor der Prämierungsveranstaltung ist die HypoVereinsbank.

„Die Gewinner in diesem Jahr bilden die große Vielfalt der Münchener Gründerszene ab, zeigen aber gleichzeitig den typischen Fokus auf Business-to-Business Lösungen“, sagt Dr. Carsten Rudolph, Geschäftsführer von BayStartUP. „Uns ist wichtig, den Startups ein qualifiziertes Feedback auch bei großer Branchenvielfalt bieten zu können. Dazu haben wir allein in München ein Netzwerk aus 150 Juroren, das wir stetig erweitern.“

Der Münchener Businessplan Wettbewerb richtet sich seit 25 Jahren an (angehende) Gründerteams aus ganz Südbayern. Mit dem Angebot unterstützt BayStartUP die Teilnehmer bei ihrem Unternehmensaufbau über drei Wettbewerbsphasen hinweg: angefangen bei den Grundlagen des Business Planning und der Formulierung der Geschäftsidee über die Marktrecherche, Marketing- und Vertriebsmaßnahmen bis zur Finanzplanung. Das notwendige Know-how vermitteln die BayStartUP-Coaches in begleitenden Workshops und bereiten die Gründerteams damit auf eine überzeugende Investorenansprache und den Markteintritt vor.

Finale Wettbewerbsphase 3: Noch bis zum 18. Mai 2021 können Gründerteams aus ganz Südbayern an der finalen Phase 3 im Münchener Businessplan Wettbewerb teilnehmen. Gefordert wird ein Geschäftsplan von ca. 30 Seiten Umfang. Alle Infos hier.

 

Nordbayern

Geschäftsmodelle aus Nanotechnologie, IKT, Medizin- und Umwelttechnik überzeugen die Jury in Phase 2 des Businessplan Wettbewerb Nordbayern 2021. Das Startup-Netzwerk BayStartUP kürte gestern als Ausrichter des Wettbewerbs die fünf Sieger. Platz 1 belegt das Startup inContAlert, das Inkontinenzpatienten mittels Sensortechnologie diskret auf einen kritischen Blasenfüllstand hinweist. Der zweite Platz geht an NanoStruct: Das Team entwickelt innovative Biosensoren für ein Analyseverfahren der Raman-Spektroskopie. Magnetic Water Cleaning auf Platz 3 entfernt durch magnetische Partikel organische Verunreinigungen wie Erdöl oder Nanoplastik aus Wasser. Platz 4 geht an CADO Medical Solutions mit ihrem Produkt zur Beseitigung von Blockaden in Blasenkathetern, Platz 5 an das Elektronik- und Software-Startup PCB Arts. Neben ausführlichem Expertenfeedback auf alle Einsendungen erhielten die Sieger zusätzlich Prämien in Höhe von insgesamt 9.000 Euro. Langjähriger Partner von BayStartUP und Sponsor der Prämierungsveranstaltung ist die HypoVereinsbank.

„Startups mit technologischen Lösungen, oft in Verbindung von Hard- und Software, waren in dieser zweiten Wettbewerbsphase besonders stark. Sie belegen damit eine der vielfältigen Stärken der Region. Bereits in der Vergangenheit konnten sich im Wettbewerb zahlreiche technologiegetriebene Geschäftsmodelle durchsetzen, aus denen heute erfolgreiche Unternehmen wie va-Q-tec oder iNDTact hervorgingen“, sagt Dr. Carsten Rudolph, Geschäftsführer von BayStartUP.

Der Businessplan Wettbewerb Nordbayern richtet sich an (angehende) Gründerteams aus Franken und der Oberpfalz. Mit dem Angebot verfolgt BayStartUP das Ziel, die Gründungsaktivität in allen Regionen zu stärken und zu einem vielfältigen Startup-Ökosystem beizutragen. Dazu gehören auch vorbereitende Businessplanning-Workshops, ausführliche Feedbacks und Networking-Angebote. Mit diesen Tools können die Gründerteams ihre Geschäftsmodelle auf den Markteintritt vorbereiten. 

Finale Wettbewerbsphase 3: Noch bis zum 18. Mai 2021 können Gründerteams aus Franken und der Oberpfalz an der finalen Phase 3 im Businessplan Wettbewerb Nordbayern teilnehmen. Gefordert wird ein Geschäftsplan von ca. 30 Seiten Umfang. Alle Infos hier.