Coaching: Vor und nach der Gründung

Expertenberatung vor der Unternehmensgründung erhöht die Erfolgsaussichten be­trächt­lich. Dementsprechend unterstützen das Bayerische Wirtschaftsministerium und der Euro­päische Sozialfonds Gründungsinteressierte und potentielle Unter­nehmens­nachfolger dabei, eine entsprechende Beratung in Anspruch zu nehmen – sofern die Beratung vor der Gründung stattfindet. Im Rahmen des Coaching-Programms werden bis zu 70 Prozent der anfallenden Beratungskosten, bezogen auf das maximal förderfähige Tageshonorar in Höhe von 800 Euro, getragen. Es können bis zu 10 Tagewerke à 8 Beraterstunden gefördert werden.

Richtlinie Vorgründungscoaching

Fragen rund um das Coaching-Programm beantworten Ihnen gerne die IHK (Bayerischen Industrie- und Handelskammern), die HWK (Bayerischen Handwerkskammern) und das Institut für Freie Berufe (IFB) sowie die Gründeragenturen. Darüber hinaus stehen Ihnen die weiteren Netzwerkpartner für Ihre individuellen Grün­dungs­an­lie­gen beratend zur Verfügung.

Haben Sie Ihr Unternehmen bereits gegründet, greift das Programm "Förderung unternehmerischen Know-hows" des Bundeswirtschaftsministeriums. Es richtet sich unter anderem an Unternehmer der Start- und Festigungs­phase, deren Gründung oder Übernahme maximal zwei Jahre zurück liegt. Nähere In­for­ma­ti­on­en hierzu finden Sie beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

Beraterdatenbank Bayern

Hier geht's zur Beraterdatenbank für das Vorgründungscoaching in Bayern.

Berater, die an einer Aufnahme in die Beraterdatenbank interessiert sind, finden hier weitere Informationen.

Europäischer Sozial­fonds

Hier bekommen Sie weitere In­for­ma­ti­on­en über die Förder­aktivitäten im Rahmen des Europäischen Sozial­fonds in Bayern

Mehr

Newsletter abonnieren