Coaching: Vor und nach der Gründung

Expertenberatung vor der Unternehmensgründung erhöht die Erfolgsaussichten be­trächt­lich. Dementsprechend unterstützen das Bayerische Wirtschaftsministerium und der Euro­päische Sozialfonds Gründungsinteressierte und potentielle Unter­nehmens­nachfolger dabei, eine entsprechende Beratung in Anspruch zu nehmen – sofern die Beratung vor der Gründung stattfindet. Im Rahmen des Coaching-Programms werden bis zu 70 Prozent der anfallenden Beratungskosten, bezogen auf das maximal förderfähige Tageshonorar in Höhe von 800 Euro, getragen. Es können bis zu 10 Tagewerke à 8 Beraterstunden gefördert werden.

Richtlinie Vorgründungscoaching

Fragen rund um das Coaching-Programm beantworten Ihnen gerne die IHK (Bayerischen Industrie- und Handelskammern), die HWK (Bayerischen Handwerkskammern) und das Institut für Freie Berufe (IFB) sowie die Gründeragenturen. Darüber hinaus stehen Ihnen die weiteren Netzwerkpartner für Ihre individuellen Grün­dungs­an­lie­gen beratend zur Verfügung.

Haben Sie Ihr Unternehmen bereits gegründet, greift das Programm "Förderung unternehmerischen Know-hows" des Bundeswirtschaftsministeriums. Es richtet sich unter anderem an Unternehmer der Start- und Festigungs­phase, deren Gründung oder Übernahme maximal zwei Jahre zurück liegt. Nähere In­for­ma­ti­on­en hierzu finden Sie beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

Europäischer Sozial­fonds

Hier bekommen Sie weitere In­for­ma­ti­on­en über die Förder­aktivitäten im Rahmen des Europäischen Sozial­fonds in Bayern

Mehr

Newsletter abonnieren